/ SUCHEN
/ DEUTSCH/ ENGLISH
/ 26.10.2018

Neuer Look für ONE-Flotte

Mit Spannung wurde sie erwartet. Heute war es endlich soweit. Um 10:20 Uhr hat die M/S „ONE Continuity“ am HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA) festgemacht. Sie ist weder besonders groß (8.000 TEU), noch ist sie ein Neubau (BJ 2008). Aber ihre Farbe macht sie zu etwas ganz Besonderem.

Die „ONE Continuity“ ist das erste Schiff im neuen farblichen Gewand der japanischen Reederei ONE Ocean Network Express, das den Hamburger Hafen anläuft. Magenta heißt der Farbton offiziell und soll Reedereiangaben zufolge die japanische Kirschblüte symbolisieren.

Die „ONE Continuity“ ist ein echter Hingucker. Bei der Ankunft standen zahlreiche „Shipspotter“ an der Elbe, um die auffällige Schönheit zu begrüßen. Schnell machten erste Fotos über die sozialen Medien die Runde. Allein mit einer Farbe für so große positive Aufmerksamkeit zu sorgen, das muss jedem Marketing-Experten größten Respekt abverlangen.

Der auffällige Containerfrachter wird im Europa-Asien-Dienst eingesetzt und verbindet Hamburg mit den wichtigsten japanischen Haupthäfen. ONE Ocean Network Express ist ein Joint Venture, in dem seit diesem Jahr die Containeraktivitäten der drei japanischen Reedereien Kawasaki Kisen Kaisha („K“ Line), Mitsui O.S.K. Lines (MOL) und Nippon Yusen Kabushiki Kaisha (NYK) gebündelt sind. ONE betreibt seine Containerservices im Rahmen der „The Alliance“, der auch Hapag-Lloyd und Yang Ming Line angehören.