/ SUCHEN
/ DEUTSCH/ ENGLISH
/ 21.11.2019

Inbetriebnahme der neuen Hightech-Brücken

Die letzte der drei neuen Hightech-Containerbrücken für die HHLA wurde am 21. November in einem aufwändigen Verfahren auf den Terminal Burchardkai (CTB) gezogen. Ein Spezialschiff des chinesischen Herstellers ZPMC hatte die drei Containerbrücken aus Shanghai nach Hamburg gebracht und für mehrere Tage am CTB festgemacht. Einzeln wurden die jeweils 2.480 Tonnen schweren Umschlaggeräte über Schienen mit Hilfe von leistungsstarken Winden an Land gezogen. Dafür mussten passende Wasserstände und Witterungsverhältnisse abgewartet werden. 

Die neuen Brücken ersetzen am CTB drei kleinere Einheiten, die bereits demontiert wurden. Schrittweise müssen jetzt die noch fehlenden Elemente installiert und das Gesamtsystem betriebsbereit gemacht werden. Nach umfangreichen Tests können sie dann mit einer Bewegung gleichzeitig zwei 40-Fuß-Container laden oder löschen.

Schon im ersten Quartal 2020 erwartet die HHLA zwei weitere Großcontainerbrücken derselben Bauart. Nach der sukzessiven Inbetriebnahme aller neuen Umschlaggeräte verfügt der CTB dann über einen zusätzlichen Großschiffsliegeplatz und steigert seine wasserseitige Umschlagkapazität bei unveränderter Kaimauerlänge.