/ SUCHEN
/ DEUTSCH/ ENGLISH
/ 03.04.2019

Asien-Experte Lars Anke verstärkt HHLA-Vertrieb

Zum 1. April 2019 hat die HHLA kompetenten Zuwachs für ihre Vertriebsaktivitäten erhalten. Lars Anke (40) verstärkt ab sofort das Team um Vertriebs-Direktor Thomas Lütje. Als Leiter Vertriebsprojekte wird Anke vornehmlich die internationale Ausrichtung der HHLA mitgestalten. Länderübergreifende Kooperationen und die damit verbundene Vernetzung von See- und Bahnverkehren werden den Schwerpunkt seiner neuen Aufgabe bilden.

Mit Anke holt sich die HHLA einen erfahrenen Logistikexperten mit umfangreicher Asien-Expertise ins Vertriebsteam. Der Sinologe, Geschichts- und Politikwissenschaftler war die vergangenen zwölf Jahre als Leiter des Hamburg Liaison Office in Shanghai tätig. Von der chinesischen Millionenmetropole aus vertrat er die Interessen der Hansestadt, des Hamburger Hafens, der Handelskammer, der Wirtschaftsförderung und von Hamburg Tourismus in China, Japan und Südkorea. Er spricht fließend Chinesisch, ist mit der dortigen Kultur bestens vertraut und verfügt über ausgezeichnete Kontakte zu Wirtschaftsvertretern, Behörden und Institutionen. Anke gilt zudem als Kenner der chinesischen Seidenstraßen-Politik.

„Mit Lars Anke haben wir einen ausgewiesenen Asien-Experten für die HHLA gewonnen“, sagt Thomas Lütje. „Sein Engagement für den Hamburger Hafen und sein ausgezeichnetes Netzwerk in China und ganz Ostasien haben der HHLA in der Vergangenheit so manche Tür geöffnet. Ich bin überzeugt, dass er eine große Bereicherung für die HHLA ist.“

Anke ist gespannt auf seine neuen Aufgaben: „Die Dynamik, mit der sich die globalen Warenströme und logistischen Netzwerke verändern, ist erstaunlich. Der Austausch und die Kooperation zwischen Asien und Europa gewinnt immer mehr an Bedeutung. Und die HHLA wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Diesen Prozess aktiv mitzugestalten, ist eine tolle Herausforderung, auf die ich mich sehr freue.“