B.Sc. in Wirtschaftsingenieurwesen (m/w/d)

Die Studienplätze für den Start in 2023 sind bereits vergeben.

Hinweis

Wirtschaftsingenieure erhalten ein breit angelegtes Rüstzeug auf dem Weg zur Fach- und Führungskraft. Die umfassende kaufmännisch und technisch fundierte Ausbildung im Studiengang Wirtschaftsingenieurswesen an der Nordakademie ermöglicht Dir, den wirtschaftlichen und technischen Wandel im Hafen aktiv begleiten zu können. Das praxisbezogene Ingenieursstudium dauert sieben Semester und hat einen Umfang von 210 ECTS-Punkten. Die HHLA bietet in Zusammenarbeit mit der Nordakademie Elmshorn ein entsprechendes duales Studium an. Nähere Informationen zum Studium an der Nordakademie findest Du unter https://www.nordakademie.de/duales-studium.

Der Wechsel zwischen Theorie und Praxis gibt Dir die Möglichkeit das in den Vorlesungen erlernte direkt in der Praxis umzusetzen. Neben den verschiedenen ingenieursspezifischen Modulen, wie z. B. Grundlagen des Maschinenbaus, der Elektro- sowie der Informationstechnik eignest Du Dir auch betriebswirtschaftliches Know-how an und kannst somit direkt die Wirtschaftlichkeit und Rechtssicherheit technischer Lösungen überprüfen. Im weiteren Verlauf des Studiums kannst Du Dir tiefergreifende Aspekte zu Produktions- und Qualitätsmanagement, Investitionsgütermarketing und Controlling und Finanzierung aneignen.

Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt vor allem auf den Containerterminals. Dazu zählen Einsätze im Controlling, in der Technik-Koordination und in der Terminalentwicklung. Letztere ist eine dezentrale Planungsabteilung, die die Zukunftsfähigkeit des Terminals sicherstellt und beispielsweise Konzepte für Gerätebeschaffung und Flächensanierungen erarbeitet. Die Einsätze werden individuell geplant und sollen Dir einen Einblick in die wirtschaftlichen und technischen Abläufe des Seehafenumschlags geben. Eingebunden in Projektteams erlangst Du unter anderem Detailwissen in Spezialgebieten wie der Automation und Großgerätetechnik und übernimmst interdisziplinäre Aufgaben wie zum Beispiel die Optimierung der Lagerkransysteme, die automatisch die Container ein- und auslagern. Während der praktischen Ausbildung kannst Du uns auch bei Projekten auf unseren ausländischen Terminals in Triest oder Tallinn unterstützen.

Neben der fachlichen Ausbildung stehen Dir auch verschiedene Programme mit anderen Azubis und Dual Studierenden offen, in denen Du Deine persönlichen und sozialen Kompetenzen weiter ausbauen und z. B. mit eigenen Projekten erste Leistungserfahrung sammeln kannst.

Das erwartet Dich

Du arbeitest zielorientiert, hast stark ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, ein gutes analytisches Denkvermögen und Spaß an Technik. Wir setzen ein gutes Abitur mit guten Noten in Englisch, Deutsch, Mathematik und Physik voraus.

Das bringst Du mit

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz sowohl auf den Containerterminals in Hamburg und im Ausland, als auch in der Hamburger Speicherstadt zwischen Hafencity und Innenstadt
  • Verantwortungsvolle Aufgaben und Projekte
  • Mentorenprogramm
  • Regelmäßige Jour Fixe-Treffen mit anderen Studierenden
  • Ein vielfältiges Seminarangebot Auslandseinsätze, Freiwilligenprogramme, übergreifende Projektarbeit und Engagement in sozialen Projekten
  • Eine angemessene Vergütung und ein attraktives Rund-um-Paket

Das bieten wir Dir