Speicherstadt: Historische Kulisse für modernste Ansprüche

Im Herzen der Hamburger Speicherstadt entstehen in der alten Maschinenzentralstation moderne Gewerbeflächen. Ob Gastronomie, Ausstellung, Startup, Showroom, Eventstätte oder Agentur – die insgesamt 4.000 m² bieten vielfältige Entfaltungsräume und eine spannende Symbiose aus Alt und Neu. Zwischen HafenCity und Altstadt gelegen, bietet das Welterbe Speicherstadt mit seinen zahlreichen Fleeten und historischen Speichergebäuden ein lebhaftes Umfeld und eine gute Anbindung.

Lassen Sie den Teamgeist einziehen

 Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Nutzungskonzept in die Realität zu bringen. Kontaktieren Sie uns!

E-Mail senden

Die Fakten zum Projekt

Nutzfläche

rund

0

Miete

ab

0 €/m²

Baufertigstellung

1. Halbjahr

2025

UG, EG und 1. OG

mit rund

0

2. OG

mit rund

0

3. OG und 4. OG

mit rund

0
Foyer mit Lichthof im EG /// Visualisierung durch BIWERMAU Architekten BDA
Maschinenhalle, Aufgang zur Galerie im EG /// Visualisierung durch BIWERMAU Architekten BDA
3. Boden im Bestandsbau /// Visualisierung durch BIWERMAU Architekten BDA
Aufgang vom 3.OG ins 4.OG Neubau /// Visualisierung durch BIWERMAU Architekten BDA
2. Boden im Bestandsbau /// Visualisierung durch BIWERMAU Architekten BDA
Fundamentraum im UG /// Visualisierung durch BIWERMAU Architekten BDA
Maschinenhalle im EG, Blick Richtung Fleetseite /// Visualisierung durch BIWERMAU Architekten BDA

Die Maschinenzentralstation ist das Herz der Speicherstadt

Die Maschinenzentralstation wurde in den Jahren 1887/1888 erbaut. Sie versorgte die gesamte Speicherstadt mit Strom und hydraulischer Energie und war damit schon damals der Herzschlag des jungen Quartiers. 1943 wurde der Block zerstört und seitdem nicht wieder komplett aufgebaut – bis heute. In einem einzigartigen Bauprojekt saniert die HHLA den beschädigten Bestand und ergänzt ihn um einen Neubau mitten im UNESCO-Welterbe.

Es entstehen bis zu drei charismatische Mieteinheiten. Jede Einheit erstreckt sich über den elegant-minimalistischen Neubau und den loftartigen Bestandsbau. Beide Teile sind durch einen Lichthof verbunden. Die Blickachse führt aus dem alten Gebäude durch den Lichthof in den Neubau und von dort durch die Fenster auf das Hamburger Panorama. Dank Raumtrennungen, die flexibel gesetzt werden können, eignen sich die Büroflächen optimal für New Work-Konzepte. 

Sie interessieren sich für Handelsimmobilien oder Gastronomieflächen?

Dann sollten Sie sich unsere Gewerbefläche ansehen. Mit einer Deckenhöhe von bis zu sechs Metern, einer Galerie und einem zugänglichen Fundamenteraum, lassen sich hier attraktive Gastro- und Retail-Konzepte verwirklichen!

Kontakt

Die Lage

Das Gebäude befindet sich in zentraler Lage der Speicherstadt, nach Süden mit Blick auf die HafenCity und die Magellan-Terrassen, nach Norden grenzt der Block direkt an das Brooksfleet. Die Speicherstadt bleibt mit ihren Ecken und Kanten charismatisch. Sie bietet bereits seit Jahrzehnten kleinen und großen Firmen Platz zum Innovieren, Kreieren und Expandieren.

Details zu den Nutzungseinheiten mit Grundrissen

  • Eigener repräsentativer Haupteingang an der Westseite. An das dahinterliegende Foyer mit Lichthof grenzen eine Shop-Fläche, eine Bar und die historische Maschinenhalle an. Das gibt Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihre Besucherströme zu lenken und zu platzieren.
  • Die Lounge im 1.OG gibt eine beeindruckende Blickachse frei. Durch die bodentiefen Fenster blicken Sie einerseits auf die historische Speicherstadt, andererseits auf die neue HafenCity, während Sie im Neubau stehen und sich hinter Ihnen die 140 Jahre alte Maschinenhalle befindet. Eine spannungsgeladene Symbiose.
  • Kühlung und Beheizung über die Fußbodenheizung für eine energieeffiziente Regelung und ein behagliches Raumklima, ein ausgefeiltes Lichtkonzept mit Design-Leuchten im Foyer und atmosphärischer Grundbeleuchtung mittels Spots, indirekter Beleuchtung oder Leuchtleisten, moderne Sanitärbereiche in industriellem Flair – von Designern und Architekten entworfen
  • Galerie im Gastraum mit weiteren Sitzplätzen, einem tollen Blick über den Gastraum und der Verbindung zur Bar im 1.OG.
  • Veranstaltungsraum mit historischen Maschinenfundamenten. Ein eigenwilliges Feature dieses markanten Raumes: Er ist den Gezeiten unterworfen und wird in der Hochwasserzeit regelmäßig geflutet.

Download Grundriss UG

Download Grundriss EG

Download Grundriss 1.OG

  • Eingang über den markanten Treppenturm (Fahrstuhl oder Treppenhaus). Dieser neu gebaute Treppenturm ist eine architektonische Hommage an das Original aus 1880.
  • Im Neubau erwartet Sie eine beeindruckende Blickachse. Durch die bodentiefen Fenster blicken Sie einerseits auf die historische Speicherstadt, andererseits auf die neue HafenCity, während Sie im Neubau stehen und sich hinter Ihnen die 140 Jahre alte Maschinenhalle befindet. Eine spannungsgeladene Symbiose.
  • Ihre Fläche ist ein Mix aus modernem Neubau mit geschliffenem Estrich und historischem Bestandsbau mit Eichendielen. Dieser Kontrast bildet einen spannenden Rahmen für Ihre Raumkonzepte.
  • Nebenräume wie Serverraum, WCs und PuMi werden erstellt.

Download Grundriss OG2

  • Eingang über den markanten Treppenturm (Fahrstuhl oder Treppenhaus). Dieser neu gebaute Treppenturm ist eine architektonische Hommage an das Original aus1880.
  • Die Mietfläche umfasst die 3. Etage des Neubaus und des Altbaus sowie die 4. Etage des Neubaus. Die 4. Etage erreichen Sie über eine interne Wendeltreppe oder über den Treppenturm.
  • Eine der markantesten Flächen dieses Gebäudes befindet sich im Altbau: Hier gibt es keine Geschossdecke, so dass das gesamte Stahl-Dachtragwerk sichtbar ist. Die Konstruktion kommt ohne Stützen aus und spannt sich stattdessen über die gesamte Gebäudetiefe.
  • In das Dach werden großzügige Oberlichter eingelassen, die ein angenehmes Licht und eine tolle Atmosphäre erzeugen.
  • Im Neubau erwartet Sie eine beeindruckende Blickachse. Durch die bodentiefen Fenster blicken Sie einerseits auf die historische Speicherstadt, andererseits auf die neue HafenCity, während Sie im Neubau stehen und sich hinter Ihnen die 140 Jahre alte Maschinenhalle befindet. Eine spannungsgeladene Symbiose.
  • Zudem blicken Sie vom Neubau in das Dachtragwerk des Bestandsbaus – auch das ist ein einmaliger Anblick.
  • Ihre Fläche ist ein Mix aus modernem Neubau mit geschliffenem Estrich und historischem Bestandsbau mit Eichendielen. Dieser Kontrast bildet einen spannenden Rahmen für Ihre Raumkonzepte.

Download Grundriss OG3

Download Grundriss OG4

Lassen Sie uns Ihre Idee entwickeln!

Sandra Horenburg

Kaufmännisches Management

Vermietung

Tel. +49 40 3088-3540

Matthias Basting

Kaufmännisches Management

Vermietung

Tel. +49 40 3088-3505