/ SUCHEN
/ DEUTSCH/ ENGLISH
/ 02.07.2018

HHLA bekräftigt freiwilligen Verzicht auf Atomtransporte

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat sich im Februar dieses Jahres gegenüber dem Senat der Freien und Hansestadt bereit erklärt, künftig auf den Umschlag von Kernbrennstoffen im Sinne von Paragraf 2 Absatz 1 Atomgesetz in Hamburg zu verzichten.

Zu dieser freiwillig gemachten Verpflichtung steht die HHLA uneingeschränkt. Derzeit werden nur noch bestehende Vereinbarungen erfüllt. Die HHLA wird in Gesprächen mit ihren Kunden darauf hinwirken, dass noch ausstehende Transporte zeitnah erfolgen.